Am 15.März feierte die Tagespflege ihr einjähriges Bestehen. Allemal Grund zu einem Rückblick. Im Intervieu die Leiterin der Tagespflege, Sandra Eling.

Frage: Frau Eling, Sie blicken zurück auf ein Jahr Tagespflege Deinerlinde, dem jünsten Projekt der Deinerlinde Senioren- und Pflegezentrum gGmbH. Ihr Resumée?

Sandra Eling: Zunächst einmal freuen wir uns über die Resonanz. Die Tagespflegeeinrichtung ist gefragt und unsere Gäste zeigen sich zufrieden.

Frage: Wie vielen Gästen bietet sie Platz?

Sandra Eling: Von Montag bis Freitag können wir bis zu 15 Gästen täglich einen Platz anbieten. Manche nutzen die Einrichtung tatsächlich auch die ganze Woche, andere nur an einem Tag, die meisten kommen zwei bis drei Tage in der Woche zu uns.

Frage: Was kostet der Besuch der Tagespflegeeinrichtung einen Gast am Tag?

Sandra Eling: Für Unterkunft und Verpflegung zahlen unsere Gäste 13,01 € am Tag. Allerdings lohnt es sich, jeden Einzelfall genauer durchzurechnen, denn durch Verrechnung mit anderen Ansprüchen können sich auch diese Kosten erheblich reduzieren. Zum Leistungsangebot zählen neben der sozialen Betreuung, dem Frühstück, Mittagessen und Kaffee und Kuchen am Nachmittag auch unserer Fahrdienst, der die Gäste morgens holt und abends wieder nach Hause fährt.

Frage: Wie sieht so ein Tag in der Tagespflege aus?

Sandra Eling: Auf alle Fälle niemals gleich, denn er richtet sich danach, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche Interessen und Bedürfnisse unsere Gäste mitbringen. Eines hat sich aber gezeigt: Das gemeinsame Frühstück an kleinen Tischen wird von allen sehr geschätzt, da man mit gemütlichem Gespräch in den Tag startet. Läßt es das Wetter zu, bietet sich die Möglichkeit zu einem Spaziergang auf den Wochenmarkt oder zum Ententeich am Bäckerwall. Ansonsten machen unsere Senioren gerne Gymnastik, spielen Gesellschaftsspiele oder trainieren ihr Gedächtnis. Nach dem Mittagessen gibt es die Möglichkeit, sich in einem unserer Ruheräume zur Mittagsruhe zu begeben. Nicht alle Gäste machen davon Gebrauch, sondern manche lieben es auch mit unseren Mitarbeiterinnen individuelle Formen der Erinnerungsarbeit zu praktizieren. Am Nachmittag werden manchmal Geschichten vorgelesen, finden Gesprächsrunden statt oder wird gesungen. Besonders freut uns, dass wir hierfür den ehrenamtlichen Musiker Friedhelm Dehne gewinnen konnten, der ja bereits im Altenheim der Deinerlinde schon seit langen mit seinem Akkordeon die Senioren begeistert.

In diesem Sommer wird uns, so hoffen wir, neben unserer Terasse zudem ein neues Hochbeet zur Verfügung stehen, so dass wir auch selber pflanzen und ernten können.

Der Dank hierfür gilt schon jetzt den sich dafür ehrenamtlich engagierenden Menschen und den Sponsoren des Projektes.

Frage: Was schätzen Sie besonders an der Tagespflege Deinerlinde?

Sandra Eling: Dass das Altenheim der Deinerlinde im Hintergrund steht. Es sorgt mit seiner Küche nicht nur dafür, dass wir täglich frische Speisen bekommen, falls wir nicht gerade selber in der Gruppe miteinander kochen, sondern ermöglicht uns auch an seinen vielen Veranstaltungen teilzunehmen, wie beispielsweise dem Weihnachtsmarkt, Modenschauen oder den monatlichen Andachten für die Tagespflege in der Capella der Deinerlinde. Vor allem ist die Tagespflege auch eine Brücke. Mancher unserer Gäste nutzt dort die Möglichkeit der Kurzzeitpflege oder zieht schließlich ganz ins Altenheim, das er durch die Tagespflege zuvor schon kennengelernt und sich vertraut gemacht hat.

Frage: Und was schätzen Sie ganz persönlich an der Arbeit in der Tagespflege?

Sandra Eling: Ich habe einfach Freude an der Arbeit mit den Senioren, wie auch den Angehörigen bei unseren gemeinsamen Festen oder den Angehörigennachmittagen. Vor allem schätze ich die besondere Atmosspähre der Deinerlinde.

Kontakt:

05561/9351-81

E-Mail: tagespflege@deinerlinde.de

2018-03-26T11:23:38+00:00