Es geht wieder los: Endlich ein neues Gartenjahr im Bauerngarten!

Ein Jahr lang lag der Bauerngarten brach. Den Bauarbeiten war es geschuldet und nur schwer zu ertragen-zumindest, wenn man das Bild des Bauerngartens aus den Vorjahren vor Augen hatte: Meterhohe, grünumrankte Bohnenstangen, das Leuchten der roten Erdbeeren auf dem Hochbeet, die prall sich unter der Last der Früchte biegenden Tomatenpflanzen im Gewächshaus und nicht zuletzt die emsigen Seniorinnen bei der Gartenarbeit. Nun also kann er wieder bebaut werden. Schon im März werden die ersten Saaten in Blumentöpfen vorgezogen werden, um im April, spätestens im Mai, in die Beete und ins Gewächshaus ausgepflanzt zu werden. Zuvor allerdings gilt es, die Pflanzen noch zu pikieren und zu allererst den Boden zu pflügen.
2018-01-31T07:42:46+00:00